Asiatisch,  Beilagen,  Für den Grill

Satay-Spiesschen mit Tofu

Asiatische Gerichte mit Sataysauce / Erdnusssauce sind schon seit jeher ein grosser Favorit bei mir. Die Kombination mit Tofu finde ich übrigens die beste, die ich jemals gegessen habe – auch im Vergleich zu Kombinationen mit Fleisch! Probiere es doch selbst aus!

Sofort zum Rezept

Das Rezept für diese veganen Satay-Spiesschen ist sehr unkompliziert – du benötigst insgesamt nur 7 Zutaten (eine davon ist Wasser 😉 ). Die Tofuwürfel werden in einer Erdnussmarinade gewendet, anschliessend im Ofen gebacken und danach mit Sataysauce übergossen. Alternativ kannst du die «Spiessli» statt im Ofen auch auf dem Grill zubereiten – ein würdiges BBQ-Rezept für das vegane Grillfest also!

Natürlich kann man eine Sataysauce sehr gut vegan zubereiten – Kokosmilch sorgt für eine super cremige Konsistenz (wie meistens im Original übrigens auch)! Hier unbedingt zu «full-fat» Kokosmilch greifen (nicht etwa Kokoswasser). Auch das verwendete Erdnussmus ist ausschlaggebend: ich lege dir eine Variante mit Erdnuss als einzige Zutat, ohne Stückchen, sehr ans Herz! Bei diesen beiden Zutaten also keine Kompromisse machen, dann gelingen die Satay-Spiesschen garantiert 🙂

Ich serviere die Tofu-Spiesschen mit Sataysauce gerne mit viel Korianer und gehackten Erdnüssen. Dazu passt Reis und eine Gemüsepfanne – oder ich mache die Spiessli als Teil eines BBQs mit vielen weiteren leckeren Häppchen und Salaten. Viel Spass und En Guete!

Satay-Spiesschen mit Tofu

Knusprige Tofuwürfel am Spiesschen, getränkt in cremiger Sataysauce

Ergibt: 8 Spiesschen

Mahlzeit Beilagen, Für den Grill
Küche Asiatisch
Gesamtzeit 45 Minuten
Portionen 8 Spiesschen

Zutaten

Für die Spiesschen:

  • 250 gr Tofu
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Erdnussmus (100% Erdnuss)
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 TL Currypaste (1 TL)
  • 2 EL Wasser

Für die Sataysauce:

  • 250 ml Kokosmilch
  • 3 EL Erdnussmus (100% Erdnuss)
  • 3 EL Sojasauce
  • 1-2 TL Currypaste

Servieren mit:

  • Erdnüsse
  • Koriander

Vorgehensweise

  1. Den Tofu vorsichtig auspressen und in ca. 1 cm grosse, gleichmässige Würfel schneiden.
  2. Den Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alternativ können die Spiesschen auch auf dem Grill zubereitet werden. 8 Holzspiesse vorbereiten.

  3. Sojasauce, Erdnussmus, Ahornsirup, Currypaste und Wasser mit einem Schwingbesen gut verrühren.
  4. Die Tofuwürfel in der Marinade wenden, an die Spiesschen stecken und mit genügend Abstand auf ein Backblech legen.

  5. Während 20-25 Minuten im Backofen (oder 5-10 Minuten auf dem Grill) backen. Nach der Hälfte der Backzeit wenden.

  6. Die Sataysauce vorbereiten: Kokosmilch und Erdnussmus in einen Topf geben, unter Rühren aufkochen und mit einem Schwingbesen gut mischen.
  7. Sojasauce und Currypaste untermischen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nach Belieben abschmecken.
  8. Die Sataysauce direkt vor dem Servieren über die Spiesschen geben und nach Belieben mit Erdnüssen und Koriander garnieren.

Hast du auch Pinterest? Dieses Rezept kannst du mit folgendem Bild pinnen, damit du es jederzeit schnell wiederfinden kannst:

Ich freue mich, wenn du das Rezept ausprobierst und ich freue mich umso mehr, wenn du mir in einem Kommentar erzählst, wie dir die Satay-Spiesschen mit Tofu gefallen haben. Du kannst mich auch auf Instagram taggen (@avobelle_food), denn ich sehe sehr gerne, was du gezaubert hast, und teile dein Bild auch!

Ich bin Annebelle und bei mir findest du tolle vegane Rezepte für jeden Anlass. Ob Health Food, Comfort Food, für den schnellen zNacht oder für ein ausgefallenes Diner für Gäste: Hier findest du alles, was dein Herz begehrt. Eins haben aber alle Rezepte gemeinsam: Sie lassen sich wunderbar in einer durchschnittlichen Küche mit gewöhnlichen, gut erhältlichen Zutaten zubereiten. Ach ja, und alle Rezepte sind nebenbei auch noch vegan. Schön bist du da – Ich hoffe, es gefällt dir!

2 Kommentare

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezeptbewertung